Liturgisches Gebet

Susanna Rychiger, Leiterin von 24-7CH und Mitglied des Vorbereitungsteams, schreibt:

«In meinem Leben, aber auch im Begleiten von jungen und älteren Menschen, habe ich entdeckt, dass liturgisches Gebet ein guter und motivierender Weg ist, um die ‹geistlichen Muskeln› zu trainieren, zur Ruhe zu kommen, Gottes Wort zu verinnerlichen und zu lernen, mit stillem und hörenden Herzen vor Gott zu sein.

Worte und Lieder täglich wiederholen mag für viele ungewohnt klingen. Doch genau diese Wiederholungen öffnen uns neue Zugänge zu geistlichen Erkenntnissen, weil wir uns täglich und bewusst immer wie-der der gleichen Wahrheit aussetzen. Liturgien schaffen in dieser kurzlebigen, schnellen und lauten Welt einen strukturierten Raum, in dem das Wort Gottes, die Stille, das Besinnliche wie auch die Anbetung und die Fürbitte Platz finden und sich entfalten können.»

Matthias Spiess, Generalsekretär der Schweizerischen Evangelischen Allianz SEA hat für das Fastengebet 2016 ein einfaches liturgisches Morgengebet und ein Abendgebet zusammengestellt, das man in und ausserhalb der Fastenzeit allein oder in Gruppen benützen kann.

PS: Für den Gebrauch der Liturgie in einer Gruppe dienen die Anmerkungen E: (Einer, Gebetsleiter) und A: (Alle). Der jeweils folgende Text wird dann laut gelesen. Das laute Aussprechen der Worte empfiehlt sich auch für alle, die die Liturgie alleine beten. Die kursiven Erklärungen zu Beginn der thematischen Abschnitte dienen all jenen, die erste Erfahrungen mit liturgischem Gebet sammeln möchten. Sie können in einer Gruppe still gelesen oder vom Gebetsleiter vorgelesen werden.

Fastenbroschüre als PDF

Download

 

Fastenbroschüre bestellen

Campus für Christus
Fastengebet
Josefstrasse 206
8005 Zürich

Bestellformular